Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

One Billion Rising

Unter dem Motto Rise! Disrupt! Connect! fand heute zum fünften Mal vor dem Brandenburger Tor die weltweite Aktion „One Billion Rising“ statt. Bei der Aktion treffen sich Menschen weltweit und tanzen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen.
Seit 2012 wird die Dance-Demo am Brandenburger Tor vom Reinickendorfer MädchenSportZentrum Centre Talma organisiert, dessen geschlechtsbewusster Mädchen- und Jungenarbeit eine besondere Rolle zukommt: Gewalt gegen Mädchen und Frauen sind nämlich leider noch immer Bestandteil unseres Alltags. In jedem Land, unabhängig von Alter, Aussehen, Beruf oder gesellschaftlicher Schicht. Statistisch erfährt weltweit jede dritte Frau in ihrem Leben körperliche oder/und sexualisierte Gewalt, so auch bei uns. Das sind weltweit eine Milliarde Mädchen und Frauen, die Opfer von Gewalt werden.
So gesehen ist "One Billion Rising" ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz, ein Akt weltweiter Solidarität und eine Verweigerung dessen, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als gegeben hinnehmen zu müssen!
Deshalb beteiligt sich auch DIE LINKE aktiv am Aktionstag. Wir erheben den Finger in den Himmel und setzen gemeinsam mit hunderten von Menschen tanzend ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Die Menschenrechte von Mädchen und Frauen müssen endlich weltweit uneingeschränkt umgesetzt werden!