Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

»Gegen den Mietenwahnsinn – jetzt erst recht«

Für den 23. Mai ruft ein Bündnis aus mietenpolitischen Initiativen zu einer Demonstration unter dem Motto »Gegen den Mietenwahnsinn – jetzt erst recht!« auf. DIE LINKE. Berlin unterstützt die Forderungen.

Dazu erklärt die Landesvorsitzende von DIE LINKE. Berlin, Katina Schubert:

Niemand soll Angst haben müssen, aus seinem Zuhause verdrängt zu werden. Es geht nicht nur um bezahlbare und lebenswerte Nachbarschaften, sondern langfristig auch um den sozialen Frieden in unserer Stadt. Die Entscheidung zum Mietendeckel ist für uns kein Grund, in unseren Bemühungen nachzulassen – ganz im Gegenteil. Wir werden weiter alle Möglichkeiten nutzen, um den Mietenwahnsinn zu beenden und Menschen vor Verdrängung zu schützen.

Gemeinsam mit den stadtpolitischen Initiativen werden wir jetzt erst recht Druck auf den Bund machen. Dort brauchen wir endlich eine Umkehr in der Wohnungspolitik und ein soziales Mietrecht. Die kommende Wahl wird eine Mietenwahl.

Verwandte Nachrichten

  1. 23. Mai 2021 Mietenwahnsinn-Demo

Kontakt