Zurück zur Startseite
14.12.2016

Besuch in der Notunterkunft in der Cité Foch

Gestern habe ich gemeinsam mit Hakan Tas die Notunterkunft für Geflüchtete in der Cité Foch besucht.

Leider ist der bauliche Zustand der ehemaligen Schule immer noch desolat, obwohl der Betreiber bereits bei unserer ersten Begehung im Jahr 2015 Besserung gelobt hat. Das größte Problem bleibt weiterhin die hygienische und sanitäre Situation. Hier ist der Betreiber in der Pflicht. 
Ein menschenwürdiges Leben und ein Ankommen in Berlin und Deutschland ist in einer solchen Massenunterkunft kaum möglich. Daher bleiben wir dabei, dass eine Unterbringung von Geflüchteten in Notunterkünften nur eine absolute Notlösung, aber keineswegs eine dauerhafte Lösung sein darf. Es müssen schnell geeignetere Wohnmöglichkeiten für die Menschen geschaffen werden.