Zurück zur Startseite
12.01.2017 Vor Ort

Neueröffnung der "Zwiebel"

Ich habe heute Vormittag an der Eröffnungsfeier der Fraueneinrichtung „DIE ZWIEBEL" in der Klixstraße teilgenommen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch die fünf kompetenten und freundlichen Mitarbeiterinnen und mehreren spannenden Redebeiträgen, habe ich die Gelegenheit genutzt, u.a. mit dem Geschäftsführer des Trägers PROWO e.V., Herrn Elle sowie seiner Stellvertreterin, Frau Hörrmann-Lecher und dem Verantwortlichen von PROWO e.V. für Sozialmanagement, Herrn Lutz sowie mit der Geschäftsführerin des Paritätischen Berlin, Frau Dr. Schlimper, zu sprechen.

Der therapeutische Wohnverbund "Die Zwiebel" leistet seit vielen Jahren eine verdienstvolle Arbeit für den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. Nachdem dem Träger PROWO e.V. 2014 für die an abhängigkeitserkrankte Frauen untervermieteten Wohnungen in Moabit von einem neuen Hauseigentümer gekündigt worden ist und der sich anschließende Rechtsstreit aufgrund einer Gesetzeslücke auf Bundesebene leider verloren ging, hat DIE Zwiebel nun in Reinickendorf-West ein neues Zuhause gefunden. Hier finden abhängigkeitserkrankte und essgestörte Frauen, die zudem auch psychisch erkrankt sein können, Sicherheit, Respekt und Geborgenheit. Die neue rot-rot-grüne Regierung wird sich im Rahmen der landespolitischen Möglichkeiten dafür einsetzen, der sozial-räumlichen Verdrängung von sozialen Projekten entgegenzuwirken. In Reinickendorf freut sich DIE LINKE, deren Bezirks- und Fraktionsvorsitzender, Felix Lederle, mich begleitet hat, über die Stärkung der sozialen Infrastruktur im Bezirk und auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Zwiebel und mit PROWO e.V.