Zurück zur Startseite
14. Februar 2017 Katina Schubert

Wir stehen an der Seite der Beschäftigten

Warnstreik im öffentlichen Dienst: tausende von Beschäftigten aus Senatsverwaltungen, Bezirks- und Landesämtern, Schulen, Kitas, Polizei sind auf den Straßen, um für angemessene Bezahlung zu streiken. Besonders in den Sozial- und Erziehungsdiensten, in denen die Kolleginnen und Kollegen eine für die Gesellschaft so wichtige Arbeit machen, müssen die Arbeits- und Entlohnungsbedingungen verbessert werden. Die öffentliche Hand hat Milliarden-Überschüsse erwirtschaftet. Zeit, dass die Beschäftigten einen ordentlichen Lohn für Ihre Arbeit bekommen. Der r2g-Koalitionsvertrag will genau das. Wir stehen an der Seite der Beschäftigten.

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*